Montag, 13. September 2010

das unerwartete

nicht allen menschen sieht man an, dass sie nazis sind.



mit manchen verbringt man zwei wochen recht intensiv - und man würde nie auf die idee kommen.



es ändert nichts daran, dass es einen hart trifft, wenn man feststellt, dass man den menschen gern mochte. und er/sie hat - nun eben genau diese "eine meinung" nie erwähnt.



fuck. das haut mich um.

Kommentare:

madove hat gesagt…

Das ist mir auch mal passiert - ich habs auch immer noch nicht so ganz kapiert: Ein netter, zuvorkommender, (vielleicht nicht sooooo gebildeter) junger Mann, der auch zu mir (Hippie) und meinem Freund (Ausländer) immer supernett war, und der sich dann eines Sommertags durch komische Klamotten und Meinungen und Tattoos sehr eindeutig zuordnen ließ.
War echt ein Schock. Ich hab aber immer noch nicht raus, ob ich ihn drauf ansprechen will, und wenn ja wie und wenn nein warum nicht.

lamblearns hat gesagt…

in meinem fall war es ein unscheinbares, nettes italienisches mädchen, das ich im sommerkolleg für sprachliche und kulturelle vielfalt (sic!) kennengelernt hab.
aber auch dort haben eben nicht alle dieselben "ansichten" - wir hatten auch einen dabei, der meinte, ihm sei egal ob alle sprachen bis uf eine aussterben würden, dann könne man sich wenigstens überall unterhalten.... auch am selben kolleg ;)


ja, bei mir ists gleich. ich weiß es jetzt schon fast einen monat und denkst du, ich hätte sie darauf angesprochen? nein. obwohl ich so .. enttäuscht von ihr bin. und will, dass sie meine meinung dazu hört.

und zwischendrin kommen dann so erklärungsversuche von freunden a la "italiener sind da ein bisschen anders........." - furchtbar!